Suchen

Mein Fall

»Nie habe ich von Pater G. erzählt, aus Angst, man könne mir anmerken, dass ich sein Kind geblieben bin.« »Meine Eltern hatten mich der Gemeinschaft der Patres anvertraut, weil mich dort das Beste, das selbst sie mir nicht geben konnten, erwarten würde. Ich habe sie heimlich oft verflucht, weil sie mich nicht darauf vorbereitet hatten, was dieses Beste sei ...« Als Zehnjähriger wurde Josef Haslinger Schüler des Sängerknabenkonvikts Stift Zwettl. Er war religiös, sogar davon überzeugt, Priester werden zu wollen, er liebte die Kirche. Seine Liebe wurde von den Patres erwidert. Erst von einem, dann von anderen. Ende Februar 2019 tritt Haslinger vor die Ombudsstelle der Erzdiözese Wien für Opfer von Gewalt und sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche. Dreimal muss er seine Geschichte vor unterschiedlich besetzten Gremien erzählen. Bis der Protokollant ihn schließlich auffordert, die Geschichte doch bitte selbst aufzuschreiben.

Artikelnummer: 978-3-10-030058-4
Fr. 29.90
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Haslinger, Prof. Dr. Josef
Verlag Fischer S.
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 144 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.2 cm x B13.1 cm x D2.0 cm 234 g
Artikelart Lager
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Zwischen Schul- und Freizeitpädagogik

978-3-0355-1683-8
Die Positionierung von Tagesschulen
Fr. 45.70

Schulsozialarbeit in der Schweiz

978-3-0355-1574-9
Angebots-, Kooperations- und Nutzungsformen
Fr. 44.55

Arbeitsplatz Tagesschule

978-3-0355-1628-9
Zur Situation in Einrichtungen der schulergänzenden Bildung und Betreuung
Fr. 40.00

Neo-Institutionalismus

978-3-8376-4302-2
Kritik und Weiterentwicklung eines sozialwissenschaftlichen Forschungsprogramms
Fr. 48.90

Allgemeine Erziehungswissenschaft

978-3-17-026165-5
Eine Einführung
Fr. 41.35
Filters
Sort
display