Suchen

Oksanen, Sofi : Hundepark

Roman

Eine Frau beobachtet ein Kind, das äusserlich Familienähnlichkeiten mit ihr selbst aufweist. Doch weil sie einen Vertrag unterschrieben hat, der sie verpflichtet, niemals den Kontakt zu diesem Kind aufzunehmen, bleibt sie unerkannt. Dass dieser Moment peinigend für eine (biologische) Mutter sein kann, ist keine blosse Idee für einen Thriller der finnischen Autorin Sofi Oksanen, sondern leider ein Stück weit Lebensrealität bis heute.

Die Hauptfigur des Romans Hundepark ist Olenka, die nach ihrer gescheiterten Karriere und der Verwicklung in einen Mordfall nach Helsinki flüchtet. Von dort aus wird in Rückblicken ihre Vergangenheit erzählt, die das moralisch fragwürdige Handeln einer Agentur für die Eizellspende blosslegt. Doch etwas stellt sich Olenkas Neuanfang in Helsinki und dem Wunsch nach Vergessen entgegen: Daria, eine ehemalige Betroffene aus dem ukrainischen Unternehmen, ist ihr nach Finnland gefolgt und versetzt Olenka in grosse Angst um ihr Leben.

In dem Roman wird ein heikles Thema behandelt, das im westlichen Europa noch wenig Aufmerksamkeit erhält: der Handel von Eizellenspenden aus der Ukraine. Oksanen trägt bei zur Sensibilisierung für die Probleme, die mit der vermeintlich schönen Idee einer Hilfe für kinderlose Paare einhergehen. Real sind leider die finanzielle Notlage vieler Eizellspenderinnen, deren Chancenlosigkeit, die Ausbeutung ihrer Körper und das daraus resultierende, hochpreisige Geschäft mit westlichen Ländern. Nur mithilfe von Lügen und Intrigen funktioniert die „Fruchtbarkeitsindustrie“, denn die Kunden aus dem Westen wollen ein perfektes Baby nach ihrer exakten Wunschvorstellung, die bisweilen ins Skurile gerät.

Die preisgekrönte Autorin dokumentiert in diesem Roman die gegenwärtige, soziale Ungleichheit in der Ukraine und stellt Fragen nach der Bedeutung von Familie und dem Wert eines Menschen. Sie hat sich einem Thema zugewandt, das in der Form eines Thrillers die Lesenden in Spannung versetzt, ihren Blick nach Osteuropa führt und auf die konfliktreiche Stimmung zwischen Ost und West aufmerksam macht.

Martha Höschel

Artikelnummer: 978-3-462-00011-5
Fr. 33.50
decrease increase
Autor Oksanen, Sofi / Plöger, Angela (Übers.)
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 480 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H20.9 cm x B13.4 cm x D4.0 cm 579 g
Auflage 1. Auflage
Filters
Sort
display