Suchen

Sukegawa, Durian : Die Katzen von Shinjuku

Roman

Yama fühlt sich in seinem Job als Fernsehautor unglücklich und fehl am Platz. Als er seinen Kummer im Alkohol versenken möchte, gerät er durch Zufall in Shinjuku, einem Viertel in Japan in die kleine Bar Karinka. Seine Aufmerksamkeit weckt dort nicht nur die Katzenwette, welches die Stammgäste als Zeitvertreib spielen, sondern auch die junge Kellnerin Yume-Chan, die vor dem Grill steht und eine Verbindung zu den Katzen in Shinjuku zu haben scheint. Yama setzt sich deshalb zum Ziel, mehr über Yume-Chan und die Katzen zu erfahren, was sich als schwer erweist, da sich Yume-Chan ihm gegenüber zunächst ziemlich reserviert verhält.

Mit lyrischen Texten und doch leicht geschrieben schafft es Sukegawa, dass man sich in die Figuren hineinfühlt und so manche Überraschung mit ihnen erlebt. So fällt es einem schwer, das Buch wegzulegen, obwohl der Roman mehrheitlich ruhig verläuft.
Trotz einer unerwarteten Wendung und einem bittersüssen Ende ist es die wunderschöne Geschichte zweier Menschen, die mehr gemeinsam haben als die Liebe zu Katzen, beide fühlen sich verloren und suchen ihren Platz im Leben.

Freund*innen der japanischen Literatur, aber auch Leser*innen, die etwas Besonderes suchen, sei «Die Katzen von Shinjuku» herzlich empfohlen - und Katzenliebhaber*innen erst recht.

Deborah Keller

Artikelnummer: 978-3-8321-8147-5
Fr. 29.90
decrease increase
Autor Sukegawa, Durian / Mangold, Sabine (Übers.)
Verlag DuMont Lit. und Kunst
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2021
Seitenangabe 272 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H18.5 cm x B11.6 cm x D2.5 cm 320 g
Filters
Sort
display