Suchen

Welche Grenzen brauchen wir?

Zwischen Empathie und Angst - Flucht, Migration und die Zukunft von Asyl

Kein anderes Thema hat die europäische Politik in den letzten Jahren so beeinflusst wie die Debatte um Geflüchtete, Asyl und Migration. Dabei wird die Diskussion dominiert von Schlagworten, falschen Tatsachenbehauptungen und Scheinlösungen. 
Gerald Knaus erklärt in seinem Buch, worum es tatsächlich geht, und zeigt, dass humane Grenzen möglich sind. Der Migrationsexperte, dessen Analysen Regierungen in ganz Europa beeinflusst haben, erläutert, welche Grundsatzprobleme wir dafür lösen müssten und wie aus abstrakten Prinzipien mehrheitsfähige umsetzbare Politik werden kann. Er erklärt außerdem, warum das vielen Gesellschaften schwer fällt und selbst viele Bürger mit widersprüchlichen Emotionen ringen - hier Empathie, da Angst vor Kontrollverlust - und wie eine Politik, die Fakten und Emotionen ernst nimmt, möglich wird. 

  •  »Gerald Knaus hätte die Lösung.« Der Tagesspiegel
  •  »Kann dieser Mann das EU-Türkei-Migrationsabkommen retten?« Foreign Policy

Artikelnummer: 978-3-492-05988-6
Fr. 26.90
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Knaus, Gerald
Verlag Piper Hardcover
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 336 S.
Meldetext Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen, Tabellen, schwarz-weiss
Masse H20.4 cm x B13.5 cm x D3.0 cm 402 g
Artikelart Lager
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Wie kommt der Wert in die Welt?

978-3-593-50998-3
Von Schöpfern und Abschöpfern
Fr. 37.50

eBook Memoirs of an Addicted Brain

978-1-61039-148-1
A Neuroscientist Examines his Former Life on Drugs
Fr. 2.50

Ein Kind Gottes

978-3-499-26799-4
Fr. 19.90
Filters
Sort
display