Suchen

Der ewige Faschismus

"Eco zeigt, was für ein riesiger Fehler es ist, Faschismus als ausschließlich historisches Phänomen zu begreifen." Roberto Saviano zum Buch

Faschismus und Totalitarismus, Integration und Intoleranz, Migration und Europa, Identität, das Eigene und das Fremde - die zentralen Begriffe in Umberto Ecos fünf Essays könnten kaum aktueller sein. Gerade in ihrer zeitlichen Distanz zeigt sich die Stärke von Ecos Gedanken: Losgelöst vom tagesaktuellen Geschehen, scheinen in ihnen die überzeitlichen Strukturen auf, die unserem Denken und Handeln zugrunde liegen. Präzise, wortgewandt und gespickt mit persönlichen Erinnerungen rufen seine Texte die komplexe Geschichte der Herausforderungen wach, vor denen wir heute stehen.

Artikelnummer: 978-3-446-26576-9
Fr. 15.50
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Eco, Umberto
Verlag Hanser C.
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 80 S.
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.1 cm x B11.6 cm x D1.0 cm 114 g
Artikelart Lager
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Liebe Fanatiker

978-3-518-47032-9
Drei Plädoyers
Fr. 15.50

Mythos Bildung

978-3-462-05368-5
Die ungerechte Gesellschaft, ihr Bildungssystem und seine Zukunft
Fr. 29.90

Ökonomie der Ungleichheit

978-3-406-75001-4
Eine Einführung
Fr. 15.50

Konkordanz im Parlament

978-3-03810-441-4
Entscheidungsfindung zwischen Kooperation und Konkurrenz
Fr. 39.00
Filters
Sort
display