Suchen

Nationalbankgesetz (NBG) / Bundesgesetz über die Währung und die Zahlungsmittel (WZG)

Kommentar
Das Nationalbankgesetz (NBG) bildet die Grundlage für die Existenz, Organisation und Tätigkeit der Schweizerischen Nationalbank (SNB). Es stammt aus dem Jahr 1905, die letzte Totalrevision des Gesetzes trat 2004 in Kraft. Das Bundesgesetz über die Währung und die Zahlungsmittel (WZG) ist seit 2000 in Kraft. Mit diesem wurden alle Bestimmungen zur Schweizer Währung zusammengeführt, die zuvor über verschiedene Erlasse verstreut waren. Mit diesem Werk werden das revidierte NBG und das WZG erstmals umfassend kommentiert. Die Herausgeber- und Autorenschaft setzen sich aus Professoren, Nationalbankmitarbeitern, Experten und Anwälten zusammen, die sich in Praxis, Forschung und Lehre mit diesen Themen auseinandersetzen. Mit ihren Beiträgen leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Erschliessung des Zentralbankrechts und des Geld- und Währungsrechts. Seit dem Inkrafttreten des revidierten NBG hatte die SNB Entscheide von grosser gesamtwirtschaftlicher Tragweite zu treffen, was ihre Arbeit vermehrt ins Zentrum der öffentlichen Debatte gerückt hat: In der Finanzkrise 2008 beispielsweise spielte die SNB eine entscheidende Rolle als «lender of last resort» bei der Rettung einer Grossbank. Weiter gab es einen Wandel bei den geldpolitischen Instrumenten der SNB; so stehen heute bei der Umsetzung der Geldpolitik die Ende 2014 eingeführte negative Verzinsung von Giroguthaben sowie Devisenmarktoperationen im Vordergrund. Die damit verbundene Aufblähung der Bilanz der SNB wie auch die potentiell hohen Gewinne, aber auch Verluste, haben ebenfalls zu ganz neuen Fragen geführt. Weiter gab es verschiedene Volksinitiativen und parlamentarische Vorstösse mit Bezug zur SNB. Schliesslich haben die Diskussionen zu einem digitalen Schweizer Franken stark an Aufmerksamkeit gewonnen. Die Autorinnen und Autoren beleuchten in ihren artikelweisen Kommentierungen die Entstehungsgeschichte und analysieren den Regelungsgegenstand der einzelnen Bestimmungen samt ihren praktischen Auswirkungen. Dabei nehmen sie auch wichtige Entwicklungen seit dem Inkrafttreten beider Erlasse auf und stellen diese in den Kontext der geltenden rechtlichen Grundlagen. Der Kommentar ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk für alle, die sich mit den Aufgaben, der Organisation und der Tätigkeit der Schweizerischen Nationalbank befassen oder Antworten auf Fragen rund um das Geld- und Währungs wesen in der Schweiz suchen.
Artikelnummer: 978-3-03891-149-4
Fr. 298.95
decrease increase
Produktspezifikation
Autor Plenio, Martin (Hrsg.)
Verlag Dike
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 700 S.
Meldetext Noch nicht erschienen, November 2020
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.0 cm x B14.8 cm x D5.0 cm 800 g
Artikelart Neu
Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Richter über internationale Gerichte?

978-3-662-61175-3
Die Rolle innerstaatlicher Gerichte bei der Umsetzung der Entscheidungen von EGMR und IAGMR
Fr. 80.80

Völkerrecht

978-3-406-74880-6
Fr. 52.40

Menschenrechte und transnationale Unternehmen

978-3-8487-6770-0
Grenzen und Potentiale des UN Framework for Business and Human Rights
Fr. 84.55

Petit commentaire CPC

978-3-7190-4150-2
Fr. 318.85

Jeder Frau ihre Stimme

978-3-03919-497-1
50 Jahre Frauengeschichte 1971-2021
Fr. 40.00
Filters
Sort
display